MoPo vom Montag, 23. Januar 2023

Bitte auf Inhalt tippen, um direkt zum gewünschten Thema zu springen

INHALT

Die nächste MoPo erscheint am Montag, 30. Januar 2023

Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.

Lukas 13, 29

EJUS INTERN

EJUS-Studientag am 2. Februar 2023 von 9 bis 13 Uhr im Evang. Zentrum in Bad Cannstatt

Liebe Kolleg*innen,

herzliche Einladung zu unserem EJUS-Studientag am 2. Februar 2023 von 9 bis 13 Uhr im Evang. Zentrum in Bad Cannstatt.

Wir beginnen um 8.30 Uhr mit einem Brezelfrühstück.

Der Titel des EJUS-Tags lautet: „Faire Jugendarbeit in der EJUS“. Wie schon öfters berichtet, haben wir im AK EJUS weltweit entschieden, dass wir uns der Initiative „Faire Jugendarbeit“ anschließen.

Wir sind überzeugt, dass wir in der Jugendarbeit viele Möglichkeiten haben, fair und nachhaltig zu handeln.

Beim Studientag setzen wir uns mit folgenden Fragen auseinander: Warum ist es unbedingt unser Auftrag als Evang. Jugend, fair und nachhaltig zu handeln? Welche Herausforderungen begegnen uns in der täglichen Arbeit? Was sind Lösungsmöglichkeiten dafür?

Gerne könnt ihr euch vorab Gedanken machen, welche Schwierigkeiten euch bereits z.B. in eurer Arbeit als Jugendreferent*in, in der Schulsozialarbeit, im Waldheim und auf Freizeiten begegnet sind.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Tag!

Viele Grüße

Nele, Jörg und Katharina M.

Evang. Zentrum Bad Cannstatt

Wilhelmstr. 8
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt


EJUS-Klausurtage 2023 – Zusammenfassung

Liebe*r Kolleg*in,

du findest die Zusammenfassung unserer EJUS-Klausurtage 2023 auf dem Server unter: H:\3.0_Öffentlicher Bereich\_EJUS Academy\_EJUS-Academy für hauptamtliche MA\Klausuren\2023 Stuttgart

Vielen Dank für die gute, intensive und in die Zukunft-blickende Zusammenarbeit. Bzgl. der Projektpläne gehe ich auf die jeweiligen Personen zu.

Herzliche Grüße

René


AmosWEB – Mitarbeiter*innen Daten einspielen

Liebe Kolleg*innen,

wir möchten nun ab nächster Woche beginnen, alle Stammdaten unserer ehrenamtlichen Mitarbeitenden in AmosWEB einzuspielen.

Einige Kolleg*innen haben aber Ihre Stammdaten noch nicht abgegeben. Wir bitten nun darum, ihre Listen abzugeben. Wer nicht abgibt, muss manuell seine Mitarbeitenden selbstständig einpflegen.

Beiliegend unsere aktuelle Stammdatenliste! Bitte nur DIESE verwenden!

Da es leider sehr aufwendig ist, die Daten in den AmosWEB zu bekommen, bitten wir Folgendes zu beachten:

  1. Bitte nur die gefragten Daten in die Zellen eintragen. Alles andere ist nicht importierbar. Z.B. Wo ein Datum abgefragt wird, bitte nur ein Datum erfassen. Alles andere muss von uns leider wieder gelöscht werden.
  2. Bitte den Dateinamen, so wie angegeben, benennen.
  3. Bitte die Tabelle nicht umformatieren. Das lässt sich sonst nicht importieren.

Monique Karsch


Zuschüsse Stadtjugendring – auswärtige Ferienerholungen

Liebe Kolleg*innen,

ich habe den Kurzbericht, den man zur Abrechnung von auswärtigen Ferienerholungen abgeben muss, verbessert. Ihr findet alles auf unserem Server, im öffentlichen Bereich unter Zuschüsse.

Alle weiteren Unterlagen zur Abrechnung sind gleich geblieben und sind ebenfalls im Ordner Zuschüsse abrufbar.

Monique Karsch


Sammelaktion alte Mobiltelefone

Liebe Kolleg*innen,

Anfang Januar haben wir bei der Tannenbaumaktion im Distrikt „Obere Neckar Vororte rechts“ auch Handys für „DIE HANDY AKTION“ vom Land Baden-Württemberg gesammelt.

Dort ist eine ordentliche Menge zusammen gekommen.

Wenn ihr auch noch alte Handys oder Smartphones habt, die nicht mehr brauchbar, aber recycelbar sind, dann bringt doch gerne eure alten Geräte zum EJUS-Tag am 2.2. nach Bad Cannstatt mit.

Dann werde ich alle Handys gesammelt wegbringen.

 

Ich freue mich auf eure Technik, damit wertvolle Ressourcen neue verwendet werden können.

Tim Wendlandt


Kennenlernen Distrikte und ehrenamtliche Leitungsgremien

Liebe Kolleg*innen in den Distrikten,

Nach den Klausurtagen würde ich gerne euch in euren Distrikten noch besser kennenlernen – insbesondere eure Vorstände / Mitarbeitendenkreise / Wie auch immer das bei euch heißt.

Daher würde ich gerne eine Sitzung von eurem ehrenamtlichen Leitungsgremium besuchen und hätte neben dem Kennenlernen als meinen „Programmpunkt“ die Frage dabei: Was wäre euer „Why“ – Warum seid ihr bei den EJUS mit dabei? Warum engagiert ihr euch in der Jugendarbeit?

Keine Sorge – der Part ginge maximal 30 min. Ich wäre super dankbar, wenn ihr mir Termine von euren Sitzungen schicken könntet, wo so etwas möglich wäre.

Gerne per mail an Matthias.weida@elkw.de oder whatsapp an +49 176 47657547.

Liebe Grüße, Mateo

AUS DEN ARBEITSBEREICHEN & DISTRIKTEN

NEUES AUS DER EJUS ACADEMY

Folgende Kurse sind ab sofort buchbar.

30.01.2023       How to SocialMedia: Ein Kurs für Ehren- und hauptamtliche zum Umgang mit Social media
01.02.2023       How to SocialMedia: Ein Kurs für Ehren- und hauptamtliche zum Umgang mit Social media
11.02.2023       1. Hilfe Kurs
18.03.2023       Ersthelfer-TRAINING
01.+02.04.2023 Inklusionsassistenz im Freizeitbereich

Anmeldung und Infos unter: www.ejus-academy.de

Weitere Kurse ab 30.01.2023 

02.-06.04.2023            Kletterfortbildung Tessin
10.-15.04.2023             JuLeiCa Kompaktseminar
22.04.2023                   JuLeiCa Auffrischungstag
13.05.2023                   JuLeiCa Auffrischungstag

Marlene Ruckelshausen


EJUS STUTTGARTWEIT

KonspirationX 2023 – Jetzt Tickets sichern!

Am 24. März 2023 findet wieder unsere KonspirationX von 19-22 Uhr in der Pauluskirche Zuffenhausen statt.

Dieses Partyevent für junge Menschen ab 13 Jahren ist die perfekte Gelegenheit für einen guten Abend miteinander, ein Dankeschön für Ehrenamtliche und um einen Kirchraum nochmals neu erleben zu können!

Alle Informationen stehen auf www.KonspirationX.de, Tickets gibt es auf der Homepage für 7€ im Vorverkauf. Es lohnt sich, Tickets frühzeitig zu sichern.

Für Rückfragen gerne melden

René Böckle


KonspirationX 2023 – Ordner*innen gesucht

Für unsere KonspirationX am 24.03.2023 suchen wir noch Ordner*innen –  Personen ab 18 Jahre, die Zeit und Lust haben, von 18-22:30 Uhr an verschiedenen Stellen in der Partylocation zu stehen und den Überblick behalten, damit die Veranstaltung gut von statten geht. Für die Sicherheit wird eine Sicherheitsfirma sorgen.

Wir freuen uns, wenn ihr uns Personen wisst.

Rückmeldung bitte an René


INFORMATIVES

Ukraine-Info

Liebe Kolleg*innen,

nach längerer Zeit kommt mal wieder ein Update in Sachen Ukraine.

Natürlich spielte der Krieg auch bei der internationalen Weihnachtsfeier im Hauptbahnhof eine Rolle.

Zurzeit kommen nicht mehr so viele Menschen in Stuttgart an. Zu beobachten ist, dass es vor allem Ältere sind und jüngere Männer, die kommen. Bei den Älteren handelt es sich oft um die Eltern von bereits Geflüchteten, die jetzt nachgeholt werden.

In der psychosozialen Beratung, die z. B. von Frau Rehse von der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit geleistet wird, gibt es dennoch eher mehr Arbeit als weniger. Montags bietet sie im Asylbüro in der Christophstraße 35 mit einer Dolmetscherin Beratung an, Mittwoch- und Donnerstagvormittag beim Ausbildungscampus.

Was sich in dieser Arbeit zeigt: viele Geflüchtete haben keinen Kontakt zu Deutschen und haben deshalb Schwierigkeiten beim Spracherwerb. Gerade ältere Frauen haben Sorge, ob sie bei Integrationskursen mitkommen können. Ihnen würde es helfen, wenn sich Lernpat*innen finden, also Menschen, die bereit sind, als Gesprächspartner*in zur Verfügung zu stehen. Es geht um Austausch und Gesprächsanlässe, nicht um „richtigen“ Deutschunterricht. Bitte werben Sie in Ihren Gemeinden um solche Gesprächspartner*innen. Für Auskünfte und für die Vermittlung wenden Sie sich bitte an Heidi Rehse von der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit (Evangelisches Asylbüro, Christophstr.35, 70180 Stuttgart, E-Mail: heidi.rehse@elkw.de, Telefon 0711/207096-23, Mobil   0177 1535820).

Frau Hryhoriewa, die ukrainische Mitarbeiterin im Asylbüro, bietet Koch- und Handarbeitskurse ebenfalls in der Christophstraße 35 an. Für die nächsten Monate plant sie eine Ausstellung mit Bildern, die ukrainische Kinder gemalt haben.

Geflüchtete, die privat untergekommen sind, müssen sich derzeit oft nach einer neuen Bleibe umschauen, weil die beengten Wohnverhältnisse auf Dauer für Gastgeber*innen und Aufgenommene unerträglich werden.

Auffallend ist, dass geflüchtete POC zwar ebenfalls eine Fiktionsbescheinigung erhalten, dass ihnen aber eine Arbeitserlaubnis verwehrt bleibt.

In den Diakonischen Bezirksstellen ist keine signifikante Nachfrage durch ukrainische Geflüchtete zu verzeichnen. Allenfalls ab und zu die Bitte um Gutscheine für Lebensmitteleinkäufe.

Die Stadt Stuttgart wird einige Unterkünfte für Geflüchtete zur längerfristigen Unterbringung vorhalten (5-10 Jahre), dabei ist die Rede von 500-1000 Personen. Im Dekanat Zuffenhausen wird es wohl Weilimdorf und Zazenhausen betreffen.

Zum 1. Jahrestag des Krieges in der Ukraine (hoffentlich bleibt es bei diesem einen, EDV) lädt die Domkirche St. Eberhard um 18 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Wenn Sie uns weitere Gottesdienste oder Friedensgebete aus diesem Anlass nennen, geben wir sie gerne in die Runde.

Eine Bitte: Bei aller Anteilnahme am Leid der ukrainischen Geflüchteten sollten wir die Geflüchteten anderer Kriegs- und Krisengebiete nicht aus dem Blick verlieren. Weiterhin ertrinken Menschen im Mittelmeer oder erfrieren an den immer dichter werdenden Schutzwällen an den osteuropäischen Grenzen. Anderen wird die Aufnahme schwer bis unmöglich gemacht (z. B. schwerkranke Angehörige, die nicht aus Afghanistan nachgeholt werden dürfen). Denken Sie bitte auch an diese Menschen in Ihrem Beten und Handeln.

Darüber hinaus:

Mittlerweile zeichnet sich ab, wofür die Kirchensteuermittel aus der Energiekostenpauschale verwendet werden:

  • Alle diakonischen Bezirksstellen erhalten 15 000 € für die Einzelfallhilfe. Diese Zuschüsse werden aber nur im Kontext einer Beratung ausbezahlt.
  • Das DWW wird weitere Projekte entwickeln.
  • Die Wohnungslosenhilfe erhält (dringend benötigte) Zuschüsse.

Danke für alle Aktionen im Rahmen von #waermewinter! Das Interesse der Medien an dieser Aktion ist groß (Zeitungsartikel, Radiointerviews und TV-Anfragen). Bitte lassen Sie es uns deshalb wissen, wenn Sie etwas dazu beitragen, damit wir ggfalls auf Sie verweisen können.

Herzliche Grüße

Elke Dangelmaier-Vinçon


Berufliche Fortbildung im Hospitalhof

Liebe Interessierte im weiten Feld der Friedensarbeit,

 

das Projekt Peace for Future lädt herzlich zur nächsten Friedensmentor:innen-Ausbildung im Haus auf der Alb in Bad Urach bei Stuttgart ein!

 

Für wen ist die Ausbildung?

  • Für Menschen zwischen ca. 16-28 Jahre.
  • Für Interessierte, die Tools und Methoden an die Hand bekommen möchten, um Frieden im Alltag, in Schule, Ausbildung, Studium oder Beruf zu stiften.
  • Für Menschen, die mehr über Frieden und Konflikt erfahren möchten und neugierig sind, was sie dafür tun können. Vorkenntnisse sind nicht notwendig!

 

Was Du davon hast und was Du lernst:

  • Tools & Methoden mit denen Du im Alltag Frieden stiften kannst.
  • wie Frieden & Konflikt entsteht & welche Auswirkungen sie haben.
  • wie Du mit eigenen Konflikten, Krisen, Stress & Unsicherheiten umgehen kannst.
  • wie auf gesellschaftlicher, politischer & internationaler Ebene mit Frieden & Konflikt vorgegangen wird.
  • konkrete Möglichkeiten, um zum gemeinschaftlichen Wandel beizutragen.

Termin: Donnerstag, 23. Februar 11:30 Uhr bis Sonntag, 26. Februar 2023 13:30 Uhr

Zielgruppe: An den Themen Frieden und Konflikt Interessierte zwischen 16 und 28 Jahre

Ort: Haus auf der Alb, Bad Urach (inkl. Übernachtung)

Leitung: Mirka Hurter und Theresa Hirn, Friedens- und Konfliktforscherinnen, Trainerinnen und Koordinatorinnen des Projekts Peace for Future

Infos und Bewerbung: Hier bekommst Du nähere Infos und kannst Dich auch gleich bewerben (die Plätze sind begrenzt, die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 29.01.2023).

 

Das Programm zur Ausbildung findest Du im Anhang.

Hast du noch Fragen? Schreib uns oder komm zu unserem Online-Info-Treffen am Di., 24.01.2023, um 18-19 Uhr – Melde dich dafür über diesen Link an.

Eine Weiterleitung dieser Einladung in Ihren Netzwerken ist möglich.

Sei auch Du dabei, bewirb Dich jetzt zur Ausbildung und erzähle davon weiter!

Wir wünschen Dir eine erfahrungsreiche und schöne Zeit!

Wir freuen uns über Deine Teilnahme!

GEBURTSTAGE

Termine

Termine KW04 2023

Montag 23.01.23 11.00 Uhr Treffen Waldheimleitungen Haus44, Raum 214
Montag 23.01.23 18.30 Uhr Geschäftsführender Ausschuss Haus44, Saal
Montag 23.01.23 18.45 Uhr PopUp-Kirche Haus44, Raum 214
Dienstag 24.01.23 14.00 Uhr EJUS-Academy Vorbereitung Kompaktkurs Ostern Haus44, Raum 214
Donnerstag 26.01.23 13.30 Uhr Austausch EJUS-YouCH Haus44, Raum 214
Donnerstag 26.01.23 17.00 Uhr EJUS-Academy Vorbereitung Kompaktkurs Ostern Haus44, Atelier
Freitag 27.01.23 15.30 Uhr AWG Schulsozialarbeit Evangelische Schulen Haus44, Saal

Die nächste MoPo erscheint am Montag, 30. Januar 2023

Infos und Beiträge bitte stets an mopo@ejus-online.de