MoPo vom Montag, 09. Januar 2023

Bitte auf Inhalt tippen, um direkt zum gewünschten Thema zu springen

INHALT

Die nächste MoPo erscheint am Montag, 16. Januar 2023

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Römer 8, 14

EJUS INTERN

Erhöhung Sachbezugswerte für Mahlzeiten

Liebe Kolleg*innen,

Wir wünschen euch zunächst einmal ein gutes und gesegnetes neues Jahr, auf dass alle eure Vorhaben, egal ob dienstlich oder privat gut gelingen mögen.
Hoffentlich hat 2023 bei Euch allen gut begonnen. Im weiteren Verlauf bringt es hoffentlich mehr Frieden als das vergangene Jahr.

Natürlich gibt es neben den erfreulichen Dingen auch einige Vorschriften, die sich immer zu Beginn des Jahres ändern:

Zunächst einmal hat sich einiges bei Thema „Krankschreibung“ geändert. Für die Umsetzung benötigen wir allerdings noch einige Zeit. Deshalb in der heutigen MoPo nur die Ankündigung, dass sich was ändern wird.

Was schon klar ist, dass sich beim Thema Tagegeld etwas ändert. Die Regelungen findet ihr auch in der Tabelle „Tagegeldtabelle 1_01_2023“ in der öffentlichen Ablage H:\3.0_Öffentlicher Bereich\_Gehaltstabellen.

Beste Grüße

Jörg Titze


Umsatzsteuer und Kirche

Ursprünglich hatte es geheißen, der Kirchenkreis Stuttgart würde zum 01.01.2023 umsatzsteuerpflichtig werden.

Das hätte auch für die EJUS ein paar Veränderungen bedeutet.

Seit ein paar Tagen steht fest: Die Gesetzeslage ist so, dass der Kirchenkreis erst zum 01.01.2025 (!) seine grundsätzliche Umsatzsteuerfreiheit verliert. Voraussichtlich!

Mit anderen Worten: Auch bei der EJUS bleibt in 2023 zunächst mal alles beim alten, was zumindest die Umsatzsteuer betrifft!!!

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Schollmeier


Erste-Hilfe-Lehrgänge

Liebe Kolleg*innen,

für den gesamten evangelischen Kirchenkreis Stuttgart werden für 2023 nachfolgende Erste-Hilfe-Lehrgänge angeboten:

  • Lehrgang 1: Mittwoch, 10.05.2023 von 8:30 bis 17:00 Uhr
  • Lehrgang 2: Dienstag, 20.06.2023 von 8:30 bis 17:00 Uhr
  • Lehrgang 3: Donnerstag, 13.07.2023 von 8:30 bis 17:00 Uhr
  • Lehrgang 4: Donnerstag, 19.10.2023 von 8:30 bis 17:00 Uhr
  • Lehrgang 5: Mittwoch, 15.11.2023 von 8:30 bis 17:00 Uhr

Alle genannten Lehrgänge finden im Malteser-Ausbildungszentrum in Stuttgart-Weilimdorf, Turbinenstraße 47, statt – die Ausbildungsstätte ist gut mit dem ÖPNV erreichbar (ca. 10 Minuten Fußweg von S-Bahnhaltestelle Korntal).

Bitte richten Sie Ihre Anmeldungen ausschließlich per e-mail an das Evangelische Verwaltungszentrum Stuttgart, Herrn Helmut Schmid (mail: helmut.schmid@elk-wue.de) und geben hierzu folgende Daten an:

  • Termin des gewünschten Erste-Hilfe-Lehrgangs
  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Dienststelle bzw. Einrichtung
  • Telefonnummer
  • Email-adresse

Die genannten Daten werden zwingend zur Abrechnung mit der Berufsgenossenschaft bzw. für eventuelle Rückfragen benötigt.

Die grundlegenden Regelungen zur Ersten Hilfe sind insbesondere in der DGUV Vorschrift 1 geregelt. Demnach müssen ausgebildete betriebliche Ersthelfer*innen in ausreichender Anzahl an allen Betriebs- und Arbeitsstätten zur Verfügung stehen. Die Mindestanzahl der Ersthelfer*innen beträgt in Verwaltungsbetrieben 5 %, in sonstigen Betrieben 10 % der Anzahl der anwesenden Versicherten. Um Ersthelfer*in zu bleiben ist eine Auffrischung der Fortbildung spätestens alle 2 Jahre erforderlich.

Für Rückfragen steht Herr Helmut Schmid gerne zur Verfügung.

Geschäftsleitung


Bedarf EJUS-Visitenkarten

Liebe Kollegen*innen,

wir werden in einem Sammeldruck Visitenkarten drucken lassen. Bei Bedarf bitte bei mir melden.
Sollten sich Daten bei Euch geändert haben, bitte diese gleich mitsenden.

Beste Grüße und allen ein richtig gutes 2023!

Christof Kövesi


Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Kolleg*innen,

ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Auf dass euch viel Freude, Gesundheit und Zuversicht erwartet.

Anbei noch ein kleiner Gruß aus dem letzten Jahr: Am 24.10.2022 erblickte unsere Tochter Tialda Malea das Licht der Welt. Sie erfüllt uns seither mit voller Liebe und ganz viel Freude.

Ganz liebe Grüße

Sarah und Torsten mit Tialda

AUS DEN ARBEITSBEREICHEN & DISTRIKTEN


EJUS STUTTGARTWEIT

ejw Fachtag „Multiplikator*innen-Schulung für Hauptamtliche Menschenskinder, ihr seid stark!

Liebe Kolleg*innen,

am 25.01.2023 findet beim ejw der Fachtag „Multiplikator*innen-Schulung für Hauptamtliche Menschenskinder, ihr seid stark!“ statt.

Das Thema „sexualisierte Gewalt“ hat in den vergangenen Jahren eine hohe Aufmerksamkeit erfahren. Die aufgedeckten Fälle in Schulen und bei Jugendfreizeiten zeigen, dass der sensible Umgang mit diesem Thema für uns als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg und im CVJM weiterhin unverzichtbar ist.

 Damit ihr als Hauptamtliche das Thema „Prävention vor sexualisierter Gewalt“ vor Ort und im Bezirk kompetent einbringen könnt, bieten wir diese spezielle Multiplikator*innen-Schulung an.  

 Als Referentin wird wieder Miriam Günderoth dabei sein. Sie ist Diakonin und Sexualpädagogin und arbeitet auf der Koordinationsstelle „Prävention sexualisierte Gewalt“ im Evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart.

Hier findet ihr den Link zur Veranstaltung:

https://www.ejw-bildung.de/veranstaltung/31095-menschenskinder-ihr-seid-stark

Herzliche Grüße,

Iris Hauf


INFORMATIVES

Projektgelder für Kinder- und Jugendprojekte

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist wieder soweit: der Gemeinderat stellt mit dem Projektmittelfonds „Zukunft der Jugend“ ca. 350.000 € für Kinder- und Jugendprojekte zur Verfügung – Fördergelder, die auch Sie in Ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen finanziell unterstützen können. Daher möchte ich Sie mit dieser Mail einladen, Ihre Projektideen bei uns einzureichen.
Es gibt eine Ausschreibung, die Themenschwerpunkte setzt: Gesundheitsförderung, Partizipation, Demokratiebildung, Umwelt und Sprachförderung sind Schlagworte daraus, die zeigen, dass die Ausschreibung breit aufgestellt ist.

Die Eckdaten: Antragsberechtigt sind in Stuttgart ansässige Träger und Vereine aus den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Jugendhilfe und es gibt zwei Fördermöglichkeiten: Im Ad Hoc-Verfahren können kurzfristige Projekte bis 2.500 € ganzjährig beantragt werden (Vorlaufzeit ca.4 Wochen). Im Gemeinderätlichen Verfahren können Projekte ab 2.500 € eingereicht werden.
Stichtag ist der 1. März 2023.
Zusätzlich gibt es begrenzte Mittel für eine Anschlussfinanzierung bereits laufender Projekte. Es können sowohl Sachmittel, als auch Personalkosten beantragt werden.

Alle Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie unter stuttgart.de/projektmittelfonds, Rückfragen können an katrin.hanczuch-hilt@stuttgart.de gerichtet werden.
Gern können Sie die Information auch in Ihrem Netzwerk teilen.

mit freundlichen Grüßen,

Katrin Hanczuch-Hilt

Landeshauptstadt Stuttgart
Jugendamt
Projektmittelfonds „Zukunft der Jugend“
51-00-74
Katrin Hanczuch-Hilt
Wilhelmstraße (M) 3
70182 Stuttgart
http://www.stuttgart.de/projektmittelfonds

Landeshauptstadt Stuttgart
Jugendamt
Kinderförderung und Jugendschutz
51-00-25
Katrin Hanczuch-Hilt
Hauptstätter Str. 68
70178 Stuttgart

Telefon:          0711 216-55895
Fax:                0711 216-55857
E-Mail:            katrin.hanczuch-hilt@stuttgart.de


Tagungsort:
Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.
Heilbronner Straße 180
70191 Stuttgart
Sitzungsräume 1. OG

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist
Monika Memmel
Tel.: 0711 1656-462
Mobil: 0175 6803117
E-Mail: memmel.m@diakonie-wuerttemberg.de.

Download Programm zum Fachtag

Einladung zum Fachtag „Hilfen aus einer Hand - Schritte zu einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe in der Diakonie Württemberg“

„Hilfen aus einer Hand – Schritte zu einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe in der Diakonie Württemberg“ am 24.01.2023 von 9:00 bis 16:00 Uhr im Diakonischen Werk Württemberg
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir freuen uns, Sie zu unserem Fachtag „Hilfen aus einer Hand – Schritte zu einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe in der Diakonie Württemberg“ einladen zu dürfen.
Das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) hat einen wichtigen Schritt in Richtung einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe gemacht. Es sind hierin bereits verbindliche Weichenstellungen für Hilfen aus einer Hand für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen verankert sowie ein verbindlicher, strukturierter Stufenplan aufgestellt, der die Zuständigkeit für alle junge Menschen mit und ohne Behinderungen unter dem leistungsrechtlichen Dach des SGB VIII vorsieht. 2028 soll dieser „Systemwechsel“ in Kraft treten. Nach aktueller Planung des BMFSFJ soll der erforderliche Gesetzgebungsprozess im Laufe dieser Legislaturperiode abgeschlossen werden.
Um den Prozess des „Systemwechsels“ zu befördern, ist Theorie- und Praxisentwicklung erforderlich, insbesondere bezogen auf das fachliche Verständnis, auf Verfahren der Bedarfsermittlung, individuelle und sozialraumbezogene Hilfe- und Angebotsplanung sowie auf die Entwicklung inklusiver Leistungsangebote. Die Fachabteilungen und Fachverbände Behindertenhilfe und Kinder, Jugend und Familie haben sich dazu verständigt, diese Entwicklung gemeinsam zu gestalten. Der Fachtag bildet dafür den Auftakt.
Beim Fachtag wird einerseits ein Überblick über die feststehenden und noch offenen rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben. Zum anderen wollen wir erste Erfahrungen aus modellhaften Umsetzungen inklusiver Praxis darstellen und als Impulse für den weiteren Prozess diskutieren. Mit Frau Dr. Melanie Overbeck und Frau Judith Owsianowski konnten wir zwei Expertinnen für die Veranstaltung gewinnen, die in Vorträgen Eckpunkte der gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie Erfahrungen aus dem Projekt „Inklusion jetzt!“ vorstellen werden. Am Nachmittag werden in Workshops erste praktische Erfahrungen mit inklusiven Angeboten für Kinder und Jugendliche von Mitarbeitenden unserer Mitgliedseinrichtungen vorgestellt und gemeinsam diskutiert.
Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse für diesen Fachtag geweckt haben und freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.
Fachtag „Hilfen aus einer Hand – Schritte zu einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe in der Diakonie Württemberg“, Diakonisches Werk der
evangelischen Kirche in Württemberg e.V.
Bitte melden Sie sich unter folgendem Kontakt an: pirs.s@diakonie-wuerttemberg.de
Der Anmeldeschluss ist der 13.01.2023, die Tagungsgebühr beträgt 50,00 Euro.
Tagungsort: Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Heilbronner Straße 180, 70191 Stuttgart, Sitzungsräume 1. OG
Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Monika Memmel, Tel.: 0711 1656-462, Mobil: 0175 6803117, E-Mail: memmel.m@diakonie-wuerttemberg.de.


Fortbildungsprogramm 2023 des GesundheitsLadens e.V.

  • Streitkultur und Konfliktkompetenz von Mädchen* und jungen Frauen*
  • How to…?! – Methoden der Mädchen*arbeit
  • „Wohin mit meiner Wut?“ – Selbstverletzendes Verhalten von Mädchen* und jungen Frauen*
  • Fortbildung ABAS Anlauf- und Fachstelle bei Essstörungen
    „Können Ana und Mia auch männlich* sein?“- Genderbezogene Aspekte bei Essstörungen im Jugendalter
  • Fortbildungen Jungen* im Blick
    Männliche* Gefühlswelten – Impulskontrolle bei Jungen* und jungen Männern*
  • Sexuelle Bildung für Jungen* und junge Männer* mit Behinderung
    Fortbildung GesundheitsLaden e.V.
    „…und dann fällt ein schwarzer Vorhang vor mein Gesicht“ – Depressive Verstimmungen und Depressionen im Jugendalter

Mädchen*gesundheitsladen – Beratungsstelle für Mädchen* und junge Frauen*
Lindenspürstraße 32, 70176 Stuttgart
info@abas-stuttgart de

Download Programm 2023

GEBURTSTAGE

  • 12.01. Shkelqesa Gashi
  • 12.01. Johannes Donhauser
  • 14.01. Jürgen Kull
  • 22.01. Mareike Franz

Termine

Termine KW02 2023

Dienstag 10.01.23 10.00 Uhr Klausur Fachbereich Gemeinde Haus44, Saal
Mittwoch 11.01.23 10.00 Uhr Klausur Fachbereich Gemeinde Haus44, Saal
Samstag 14.01.23 18.00 Uhr Einführungsgottesdienst Mario Novak Stiftskirche Stuttgart

Die nächste MoPo erscheint am Montag, 16. Januar 2023

Infos und Beiträge bitte stets an mopo@ejus-online.de